Datenschutzerklärung

Die OBD Precision GmbH freut sich über Ihren Besuch dieser Webseite und Ihrem Interesse an unseren Produkten und Dienstleistungen. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Mit der folgenden Datenschutzerklärung möchten wir Sie darüber informieren, zu welchen Zwecken und in welchem Umfang wir personenbezogene Daten bei der Nutzung unserer Webseite verarbeiten. Als personenbezogene Daten gelten dabei Daten, welche auf eine Person beziehbar sind wie z.B. Name, Anschriften, Telefon- und E-Mail-Adresse, IP-Adresse, aber auch Nutzerverhalten usw.

Name und Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle gem. Art. 4 Abs.7 DSGVO
OBD Precision GmbH
Daimlerstraße 16
74405 Gaildorf
Tel.: 07971 / 96 95-0
Fax: 07971 / 96 95-50
E-Mail: info@obd-precision.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten der verantwortlichen Stelle
PERSÖNLICH: An Herrn Torsten Schmid
c/o Fa. Schmid Datenschutz
Am Berghain 5
73577 Ruppertshofen
Tel.: 07176 / 44 999 60
E-Mail: info@schmid-datenschutz.de

Informationen zur Datensicherheit
Unsere Webseite nutzt zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte (z.B. personenbezogener Daten in Kontaktformularen) eine SSL-verschlüsselte Verbindung (zu erkennen an dem Präfix https:// bzw. dem Schloss in der Adresszeile Ihres Browsers. Sofern die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, grundsätzlich nicht von Dritten mitgelesen werden.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, dem teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten

Nutzung unserer Website

Zwecke der Verarbeitung
Bei einer rein informativen Nutzung unserer Website erheben wir bzw. unser Webhostinganbieter nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unsere Server übermittelt. Es handelt sich hierbei um Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und um die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten.

Rechtsgrundlage zur Verarbeitung
Rechtsgrundlage zur Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bildet unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Verarbeitung ist erforderlich, um Ihnen die Website bereitzustellen sowie um die Stabilität und Sicherheit der Dienste zu gewährleisten. Die hierbei erhobenen Daten können im Einzelfall zudem zur Ermittlung und Behebung von Störungen sowie zur Aufklärung und Verfolgung von Angriffsversuchen verwendet werden. Diese Verarbeitung von Daten erfolgt ebenfalls auf Grundlage unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Betroffene Personengruppen
Webseitenbesucher

Verarbeitete Daten
IP-Adresse des anfragenden Rechners, Datum und Uhrzeit des Seitenabrufs, Inhalt der Anforderung, Zugriffsstatus / HTTP Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, Website, von der die Anforderung kommt (Referrer-Webseite), verwendeter Webbrowser mit Versionsnummer und eingestellter Sprache, verwendetes Betriebssystem sowie ggf. verwendete Oberfläche.

Dauer der Verarbeitung
Systemseitig generierte Log-Daten des Webservers werden für einen Zeitraum von 14 Tagen gespeichert. Danach erfolgt eine automatisierte Löschung.

Kontaktaufnahme per E-Mail

Zwecke der Verarbeitung
Wenn Sie uns per E-Mail eine Nachricht senden, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten von uns gespeichert und zur Bearbeitung Ihrer Nachricht und zur Kontaktaufnahme mit Ihnen verwendet. Ihre Daten geben wir nicht ohne Ihre explizite Einwilligung an Dritte weiter.

Rechtsgrundlage zur Verarbeitung
Rechtsgrundlage zur Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten bildet Art. 6 Abs.1 lit. b DSGVO (Vertragsdurchführung bzw. Vertragsanbahnung auf Antrag des Betroffenen), sowie ggf. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Datenerhebung und Verarbeitung aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung)

Verarbeitete Daten
Name, Anschriftendaten, Kontaktdaten, Nachrichtentexte.

Dauer der Verarbeitung
Die im Rahmen der E-Mail-Kommunikation anfallenden Daten werden gelöscht, sobald die Speicherung nicht mehr erforderlich ist bzw. die Verarbeitung wird eingeschränkt, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Bewerbungsverfahren

Zwecke der Verarbeitung
Über unsere Karriereseite können Sie sich für initiativ oder auf konkrete Stellenangebote bewerben. Ihre hierbei an uns übermittelten Daten werden nur im Rahmen der jeweiligen Stellenausschreibung oder im Rahmen einer von Ihnen erteilen Einwilligung zur Verwendung für weitere Stellenangebote verarbeitet. Sofern Sie uns Ihre Einwilligung zur Verarbeitung zur Berücksichtigung bei weiteren Stellenangeboten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen.

Hinweis zu sensiblen Daten: Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass Bewerbungen, insbesondere Lebensläufe, Zeugnisse und weitere von Ihnen an uns übermittelte Daten, besonders sensible Angaben über geistige und körperliche Gesundheit, rassische oder ethnische Herkunft, zu politischen Meinungen, religiösen oder philosophischen Überzeugungen, Mitgliedschaften in einer Gewerkschaft oder politischen Partei oder zum Sexualleben enthalten können.

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen, die Sie uns per E-Mail senden, unverschlüsselt übertragen werden.

Rechtsgrundlage zur Verarbeitung
Rechtsgrundlage zur Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bildet Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, §26 BDSG i.V.m. Art. 88 DSGVO (Erfüllung von Verträgen bzw. vorvertragliche Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person bzw. Begründung von Beschäftigungsverhältnissen), sowie ggf. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, falls Sie uns Ihre Einwilligung zur Berücksichtigung für weitere Stellenangebote erteilt haben.

Verarbeitete Daten
Namen, Anschriften, Kontaktdaten, eingereichte Bewerbungsunterlagen

Dauer der Verarbeitung
Die Löschung der übermittelten Daten erfolgt bei Zurückweisung oder Negativbescheid über Ihre Bewerbung frühestens 3 Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens, spätestens jedoch nach 6 Monaten. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen der Löschung entgegenstehen oder die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung zugestimmt haben. Bei einer erteilten Einwilligung zur längerfristigen Speicherung werden wir Ihre Daten zum Zweck der Bewerberauswahl bei weiteren Stellenausschreibungen über einen Zeitraum von maximal 2 Jahren verarbeiten. Nach Ablauf dieser Frist oder bei Widerruf Ihrer Einwilligung werden Ihre Daten gelöscht.

Webseitenanalyse mittels Matomo (ehemals Piwik)

Zwecke der Verarbeitung
Diese Website benutzt Matomo, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Hierzu setzt Matomo Cookies auf Ihrem Rechner, um somit eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die hierdurch erhobenen Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes unterliegen unserer Kontrolle, werden also nicht von Dritten verwaltet bzw. verarbeitet. Die Ihrem Endgerät zugeteilte IP-Adresse wird vor der Speicherung anonymisiert.
Wenn Sie mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten nicht einverstanden sind, können Sie die Speicherung und Nutzung hier deaktivieren. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein Opt-Out-Cookie hinterlegt, der verhindert, dass Matomo Nutzungsdaten erfasst bzw. speichert. Wenn Sie Ihre Cookies löschen, hat dies zur Folge, dass auch das Matomo Opt-Out-Cookie gelöscht wird. Das Opt-Out muss in diesem Fall bei einem erneuten Besuch unserer Seite wieder aktiviert werden.

Rechtsgrundlage zur Verarbeitung
Rechtsgrundlage zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bildet unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an einer Optimierung unseres Online-Angebots und unseres Webauftritts.

Verarbeitete Daten
IP-Adresse (gekürzt), Besuchte Webseiten, verwendeter Browser, ungefähre geografische Herkunft (Land), verwendete Bildschirmauflösung, verwendetes Betriebssystem, Besuchsdauer einzelner Seiten, Referrer-URL (von wo Sie auf unsere Seite gelangt sind), Suchwörter, mit denen Sie unseren Webauftritt gesucht haben.

Dauer der Verarbeitung
Durch die erfolgte Anonymisierung der IP-Adresse besteht kein Personenbezug mehr. Diese Daten unterliegen somit keiner Löschpflicht. Dennoch werden erfasste Daten nach Wegfall der Zweckbindung regelmäßig gelöscht.

Einbindung externer Dienste

Google Maps

Zweck der Verarbeitung
Zur Erstellung von Anfahrtsrouten und im Interesse einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte verwenden wir den Dienst Google Maps, welcher von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA betrieben wird. Durch die Nutzung von Google Maps wird Ihre IP-Adresse von Google verarbeitet bzw. gespeichert. Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten durch Google finden Sie in den Datenschutzinformationen von Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de. Die Nutzungsbedingungen von Google Maps können Sie unter https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html abrufen.

Rechtsgrundlage zur Verarbeitung
Rechtsgrundlage zur Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bildet Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, also unser berechtigtes Interesse an einer leichten Auffindbarkeit unseres Unternehmens bzw. Standorts.

Verarbeitete Daten
Angaben zum Umfang der Datenerhebung erhalten Sie beim Diensteanbieter unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Dauer der Verarbeitung
Angaben zur Dauer der Datenspeicherung erhalten Sie beim Diensteanbieter unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Google Web-Fonts

Zweck der Verarbeitung
Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google (Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland) bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in Ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser eine Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde.
Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt. Die korrekte Darstellung der Webseite kann hierbei nicht sichergestellt werden. Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

Rechtsgrundlage zur Verarbeitung
Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unseres Online-Angebots und stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Betroffene Personengruppen
Webseitenbesuche

Verarbeitete Daten
IP-Adresse

Dauer der Speicherung
Angaben zur Dauer der Datenspeicherung erhalten Sie beim Diensteanbieter unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Informationen zu Cookies
Neben vorgenannten Diensten setzen wir auch Cookies ein, welche zum Betrieb unserer Seiten unbedingt erforderlich sind und sog. funktionale Cookies, die es uns unter anderem ermöglichen, bereits getätigte Angaben (z.B. eingestellte Sprachauswahl usw.) zu speichern. Diese Cookies erhöhen also den Komfort beim Besuch unserer Website.
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Rechner bzw. Ihrem Mobilgerät speichert. Cookies richten auf Ihrem Rechner/Mobilgerät keinen Schaden an und enthalten keine Viren.
Die meisten der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung wieder von Ihrer Festplatte gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Rechner und ermöglichen uns, Ihren Rechner bei Ihrem nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. dauerhafte Cookies).

Rechtsgrundlage zum Einsatz dieser Cookies bildet unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an einer technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unserer Dienste.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website allerdings eingeschränkt sein.

Zum Zweck der dauerhaften Deaktivierung können Sie in den Einstellungen Ihres Browsers die Verwendung von Cookies einschränken. Nachfolgend finden Sie entsprechende Informationen zum Deaktivieren bei den gängigsten Desktop-Browsern:

Microsoft Internet Explorer
Mozilla Firefox
Google Chrome
Apple Safari
Opera

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, durch Browser-Plugin’s wie z.B. Ghostery das Setzen von Cookies zu unterbinden.

Wie lange verarbeiten wir Ihre Daten?
Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald der jeweilige Verarbeitungszweck entfallen ist (z.B. Beendigung eines Vertragsverhältnisses) oder Sie der weiteren Verarbeitung widersprochen haben. Zur Erfüllung von gesetzlichen sowie handels-/und steuerrechtlichen Vorgaben kann es jedoch erforderlich sein, Ihre personenbezogenen Daten über das Ende der Zweckbindung hinaus aufgrund rechtlicher Verpflichtungen zu speichern. Anstelle einer Löschung werden Ihre Daten für die Dauer dieser Aufbewahrungspflichten gesperrt. Ebenso kann die weitergehende Speicherung auch zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sein.

An wen werden personenbezogene Daten weitergegeben?
Innerhalb der OBD Precision GmbH erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Die OBD Precision GmbH ist berechtigt, personenbezogene Daten des Nutzers an verbundene Unternehmen zu übermitteln, sofern dies für die Abwicklung eines Rechtsgeschäfts erforderlich ist oder die betroffene Person einer Datenweitergabe eingewilligt hat.

Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (vgl. Art. 4 Satz 8 DSGVO) können zu vorstehend genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind insbesondere Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen sowie IT-Sicherheit. Sämtliche Dienstleister wurden durch uns sorgfältig ausgewählt und unterliegen einer regelmäßigen Kontrolle. Alle eingesetzten Auftragsverarbeiter werden gem. Art. 28 DSGVO vertraglich verpflichtet und sind an unsere Weisungen gebunden.

Darüber hinaus können wir verpflichtet sein, Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger (öffentliche Stellen) zu übermitteln, wie etwa an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten.

Eine Weitergabe an sonstige Dritte erfolgt nur, sofern Sie hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben.

Datenübertragung in Drittländer
Länder außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums „EWR“ handhaben den Schutz von personenbezogenen Daten anders als Länder innerhalb der Europäischen Union. Für den Fall der Datenweitergabe an Drittländer haben wir entsprechende Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass Ihre Daten in diesen Drittländern ebenso sicher wie innerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden.

Bei Aufruf unserer Webseite sowie bei Darstellung und Nutzung von Google Maps-Karten erfolgt durch den Diensteanbieter eine Datenübertragung (IP-Adresse Ihres Gerätes) in die USA. Details zum Datenschutz bei Google finden Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Ihre Rechte
Sie haben uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

• das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO
• das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
• das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO
• das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
• das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
• das Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Um Ihre Rechte wahrzunehmen, können Sie sich an die verantwortliche Stelle oder an den Datenschutzbeauftragten unter den oben angegebenen Kontaktdaten wenden.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG):
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Hausanschrift: Königstrasse 10a, 70173 Stuttgart, Postanschrift: Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart
Tel.: +49 711 615541-0, Fax: +49 711 615541-15, E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de
Dem Betroffenen steht es frei, seine Beschwerde auch bei der Aufsichtsbehörde im Mitgliedsstaat seines gewöhnlichen Aufenthaltsorts, seines Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes einzureichen.

Widerruf Ihrer Einwilligung sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
EINE IHRERSEITS ERTEILTE EINWILLIGUNG IN DIE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN KÖNNEN SIE JEDERZEIT GANZ ODER TEILWEISE WIDERRUFEN. BITTE BEACHTEN SIE, DASS DER WIDERRUF NUR FÜR DIE ZUKUNFT WIRKT.

SOWEIT WIR DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN AUF DIE INTERESSENSABWÄGUNG STÜTZEN, KÖNNEN SIE WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG EINLEGEN. DIES IST DER FALL, WENN DIE VERARBEITUNG INSBESONDERE NICHT ZUR ERFÜLLUNG EINES VERTRAGES MIT IHNEN ERFORDERLICH IST, WIE Z.B. ZUM BESUCH UNSERER WEBSITE. BEI AUSÜBUNG EINES SOLCHEN WIDERSPRUCHS BITTEN WIR UM DARLEGUNG DER GRÜNDE, WESHALB WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN NICHT WIE VON UNS DURCHGEFÜHRT VERARBEITEN SOLLTEN. IM FALLE IHRES BEGRÜNDETEN WIDERSPRUCHS PRÜFEN WIR DIE SACHLAGE UND WERDEN ENTWEDER DIE DATENVERARBEITUNG EINSTELLEN BZW. ANPASSEN ODER IHNEN UNSERE ZWINGENDEN SCHUTZWÜRDIGEN GRÜNDE AUFZEIGEN, AUFGRUND DERER WIR DIE VERARBEITUNG FORTFÜHREN.

Pflicht zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten
Für einen Vertragsabschluss müssen Sie uns diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die zur Durchführung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind oder die wir aufgrund gesetzlicher Vorgaben zwingend erheben müssen. Sollten Sie uns diese Daten nicht bereitstellen, dann ist für uns die Durchführung und Abwicklung des Vertragsverhältnisses bzw. die Beantwortung Ihres Anliegens nicht möglich.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung ist die Bereitstellung personenbezogener Daten für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich. Das bedeutet, soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bei einer Bewerbung bereitstellen, werden wir das Bewerbungsverfahren nicht durchführen, Sie also im Auswahlprozess nicht berücksichtigen können.

Eine automatische Entscheidungsfindung im Sinne des Art. 22 DSGVO, die Ihnen gegenüber eine rechtliche Wirkung entfaltet, findet nicht statt.

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzinformation sofern erforderlich zu aktualisieren.

Stand der Informationen: 03.12.2020 TS/DSB